Datenschutz

Für die Webseite des Gemeindedolmetschdienstes Berlin | GDD (nachfolgend „GDD“) sowie den auf dieser Webseite erfassbaren personenbezogenen Daten gelten folgende Datenschutzrichtlinien:

 

Geltungsbereich

Diese Datenschutzerklärung klärt Nutzende über die Art, den Umfang und die Zwecke der Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten durch den verantwortlichen Anbieter

 

Gemeindedolmetschdienst Berlin | GDD

Tel.: 030 – 44 31 90 923

im Auftrag von:

Gesundheit Berlin-Brandenburg e. V.

Stefan Pospiech (V. i. S. d. M.)
Friedrichstraße 231
10969 Berlin

auf dieser Webseite auf.

 

Datenschutzbeauftragter

Der Datenschutzbeauftragte des für die Verarbeitung Verantwortlichen ist:

Roman Maczkowsky
E-Mail: datenschutz@gesundheitbb.de

Die rechtlichen Grundlagen des Datenschutzes finden sich in der DSGVO, im Bundesdatenschutzgesetz (BDSG neu) und dem Telemediengesetz (TMG).

 

Datenerhebung bei Besuch der Website

Bei jedem Aufruf der Seiten des GDD werden Zugriffsdaten der Nutzer*innen in einer Protokolldatei gespeichert. Der dabei gespeicherte Datensatz enthält die folgenden Daten:

Der GDD (beziehungsweise der entsprechende Webspace-Provider) erhebt Daten über jeden Zugriff auf das Angebot (so genannte Serverlogfiles). Zu den Zugriffsdaten gehören:

Name der abgerufenen Webseite, die Anfrage, die der Browser der Nutzerin oder des Nutzers an den vom GDD verwendeten Server gestellt hat, Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge, Meldung über erfolgreichen Abruf, Browsertyp nebst Version, das Betriebssystem des Nutzers/der Nutzerin, Referrer URL (die zuvor besuchte Seite), IP-Adresse in verkürzter, anonymisierter Form und der anfragende Provider.

Die in der Protokoll-Datei gespeicherten Daten werden vom Betreiber nicht verwendet, um Seitenabrufe und Nutzungen einer konkreten Person zuzuordnen. Der Anbieter verwendet die Protokolldaten nur für statistische Auswertungen zum Zweck des Betriebs, der Sicherheit und der Optimierung des Angebotes. Der GDD behält sich jedoch vor, die Protokolldaten nachträglich zu überprüfen, wenn aufgrund konkreter Anhaltspunkte der berechtigte Verdacht einer rechtswidrigen Nutzung besteht.

Die in der Protokoll-Datei gespeicherten Daten werden nur für einen begrenzten Zeitraum gespeichert und verarbeitet.
Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse folgt aus oben aufgelisteten Zwecken zur Datenerhebung. In keinem Fall verwenden wir die erhobenen Daten zu dem Zweck, Rückschlüsse auf Ihre Person zu ziehen.

 

Webtracking / Webanalyse

Zum Zwecke der Optimierung des Internetangebots setzt der/die Betreiber*in das Webtrackingtool „Matomo“, ehemals „Piwik“, ein, das auf unserem eigenen Server betrieben wird. Der Einsatz von Matomo erfolgt datenschutzkonform im Sinne der Empfehlungen des Unabhängigen Landeszentrums für Datenschutz Schleswig-Holstein (ULD). Die IP-Adressen werden von Matomo umgehend anonymisiert, eine Identifizierung der Besucher*innen ist dadurch nicht möglich. Die anonymen Statistikdaten werden getrennt von Ihren eventuell angegebenen personenbezogenen Daten gespeichert und lassen keine Rückschlüsse auf eine bestimmte Person zu.

 

Erhebung von personenbezogenen Daten bei Nutzung des Onlineformulars

Die Internetseite www.gemeindedolmetschdienst-berlin.de kann grundsätzlich ohne Angabe von personenbezogenen Daten besucht und genutzt werden. Sollen die Dienstleistungen des GDD jedoch über die Website angefragt werden, werden für diesen Zweck personenbezogene Daten erhoben.

Personenbezogene Daten sind Informationen, mit deren Hilfe eine Person bestimmbar ist, also Angaben, die zurück zu einer Person verfolgt werden können. Personenbezogene Daten werden auf der Webseite www.gemeindedolmetschdienst-berlin.de über die Buchungsformulare für Dolmetscheinsätze erhoben.

Welche Daten erhoben werden, und wie der GDD diese Daten verwendet, ist den folgenden Unterpunkten zu entnehmen:

  • Auftraggeber*in: Name und Adresse der Einrichtung, Ansprechpartner*in, Kontaktdaten
  • Rechnungsempfänger*in: Name und Adresse der Einrichtung, Ansprechpartner*in
  • Einsatzdaten: Gewünschte Sprache, gewünschtes Geschlecht, Herkunftsland d. Klienten*in, Name d. Klienten*in, Eckdaten zum Einsatz inkl. Fachgebiet
  • Einsatzort

Alle erhobenen Daten dienen ausschließlich der Vermittlung eines Dolmetscheinsatzes.

Die Datenerhebung, bzw. -verarbeitung erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO zur Durchführung vertraglicher, bzw. vorvertraglicher Maßnahmen und schließt insbesondere die Verwendung der Daten zur Kontaktaufnahme mit ein.

Die personenbezogenen Daten werden nicht zu Werbe- oder Marketingzwecken an Dritte übermittelt oder veröffentlicht.

 

Weitergabe von Daten

Eine Übermittlung Ihrer persönlichen Daten an Dritte zu anderen als den im Folgenden aufgeführten Zwecken findet nicht statt.

Wir geben Ihre persönlichen Daten nur an Dritte weiter, wenn:

  • Sie Ihre nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO ausdrückliche Einwilligung dazu erteilt haben,
  • die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten haben,
  • für den Fall, dass für die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO eine gesetzliche Verpflichtung besteht, sowie
  • dies gesetzlich zulässig und nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO für die Abwicklung von Vertragsverhältnissen mit Ihnen erforderlich ist.

 

Cookies

Cookies sind kleine Dateien, die es dem Betreibenden ermöglichen, auf dem Zugriffsgerät der Nutzenden (PC, Smartphone o.ä.) spezifische, auf das Gerät bezogene Informationen zu speichern, während die Nutzenden die Dienste von www.gemeindedolmetschdienst-berlin.de in Anspruch nehmen. Cookies können nicht bestimmten Personen zugeordnet werden und enthalten keine persönlichen Daten.

Sie dienen zum einem der Benutzerfreundlichkeit von Webseiten und damit den Nutzenden (z.B. Speicherung von Logindaten, wenn ein Kundenprofil angelegt wird). Zum anderen dienen sie dazu, statistische Daten der Webseitennutzung zu erfassen und sie zwecks Verbesserung des Angebotes analysieren zu können. Die Nutzenden können auf den Einsatz der Cookies Einfluss nehmen. Die meisten Browser verfügen über eine Option, mit der das Speichern von Cookies eingeschränkt oder komplett verhindert werden kann. Allerdings wird darauf hingewiesen, dass die Nutzung und insbesondere der Nutzungskomfort ohne Cookies eingeschränkt werden.

Sie können viele Online-Anzeigen-Cookies von Unternehmen über die US-amerikanische Seite www.aboutads.info/choices/ oder die EU-Seite http://www.youronlinechoices.com/uk/your-ad-choices/ verwalten.

 

Verweise auf Internetseiten Dritter

Im Rahmen unserer Webseite werden auch Links zu Internetinhalten anderer Anbieter*innen bereitgestellt. Auf den Inhalt dieser Seiten hat der GDD keinen Einfluss; für den Inhalt sind ausschließlich die Betreibenden der anderen Websites verantwortlich. Trotz der Überprüfung der Inhalte im gesetzlich gebotenen Rahmen muss der GDD daher jede Verantwortung für den Inhalt dieser Links bzw. der verlinkten Seite ablehnen.

 

Social Plug-ins

Wir binden auf unseren Webseiten auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO sogenannte „Social Plug-ins“ der sozialen Netzwerke Facebook, Twitter und Goolge+ ein, um uns besser bekannt zu machen. Eine Verarbeitung personenbezogener Daten findet dabei wie folgt statt:

Wenn Sie unsere Webseiten besuchen, sind die Social Plug-ins deaktiviert, d.h. es findet keine Übertragung irgendwelcher Daten an die Betreiber dieser Netzwerke statt. Falls Sie eines der Netzwerke nutzen möchten, klicken Sie auf das jeweilige Social Plug-in, um eine direkte Verbindung mit dem Server des jeweiligen Netzwerks aufzubauen.

Falls Sie bei dem Netzwerk ein Nutzerkonto haben und im Moment des Aktivierens des Social Plug-ins dort eingeloggt sind, kann das Netzwerk Ihren Besuch der unserer Webseiten Ihrem Nutzerkonto zuordnen. Wenn Sie das vermeiden möchten, loggen Sie sich bitte vor der Aktivierung des Social Plug-ins aus dem Netzwerk aus. Den Besuch anderer Webseiten kann ein soziales Netzwerk nicht zuordnen, bevor Sie nicht auch ein dort vorhandenes Social Plug-in aktiviert haben.

Wenn Sie ein Social Plug-in aktivieren, überträgt das Netzwerk die dadurch verfügbar werdenden Inhalte direkt an Ihren Browser, der sie in unsere Webseiten einbindet. In dieser Situation können auch Datenübertragungen stattfinden, die vom jeweiligen sozialen Netzwerk initiiert und gesteuert werden. Für Ihre Verbindung zu einem sozialen Netzwerk, die zwischen dem Netzwerk und Ihrem System stattfindenden Datenübertragungen und für Ihre Interaktionen auf dieser Plattform gelten ausschließlich die Datenschutzbestimmungen des jeweiligen Netzwerks.

Zu den Datenschutzbestimmungen der jeweiligen Anbieter:

Facebook: https://www.facebook.com/about/privacy/

Twitter: https://twitter.com/privacy

Google+: https://www.google.com/policies/privacy/partners/?hl=de

 

Abrufbarkeit der Datenschutzbestimmungen

Sie können diese Datenschutzbestimmungen von jeder Seite der Website des GDD unter dem Link Datenschutz abrufen.

 

Betroffenenrechte

Sie haben das Recht:

gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfänger*innen, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen;

gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;

gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;

gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;

gemäß Art. 20 DSGVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen;

gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen und
gemäß Art. 77 DSGVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseres Sitzes wenden.

 

Widerspruchsrecht

Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben oder sich der Widerspruch gegen Direktwerbung richtet. Im letzteren Fall haben Sie ein generelles Widerspruchsrecht, das ohne Angabe einer besonderen Situation von uns umgesetzt wird.

Möchten Sie von Ihrem Widerrufs- oder Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an info@gemeindedolmetschdienst-berlin.de.

 

Weitere Informationen

Ihr Vertrauen ist uns wichtig. Daher möchten wir Ihnen jederzeit Rede und Antwort bezüglich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten stehen. Wenn Sie Fragen haben, die Ihnen diese Datenschutzerklärung nicht beantworten konnte oder wenn Sie zu einem Punkt vertiefende Informationen wünschen, wenden Sie sich bitte jederzeit an uns unter info@gemeindedolmetschdienst-berlin.de.