Unser Angebot

Die medizinische und soziale Versorgung von Migrant/innen, ihren Kindern und Familien wird durch vielfältige Verständigungsprobleme erschwert. Auch Mitarbeiter/innen in Behörden, medizinischen und sozialen Einrichtungen sehen sich neben den sprachlichen Problemen mit kulturell bedingten Hürden konfrontiert.

Qualifizierte Gemeindedolmetscher/innen

  • ermöglichen interkulturelle Kommunikation und Verständigung zwischen Gesprächspartner/innen unterschiedlicher Herkunft in vertrauensvoller Atmosphäre;
  • stellen fachliche Kommunikation und hohe Qualität sicher durch Kenntnisse auf folgenden Gebieten:

            • medizinische, psychologische und sozialtherapeutische Sachkenntnisse,
            • Fachvokabular,
            • Strukturen des Gesundheits-, Sozial- und des Bildungswesens in
               Deutschland,
            • Migrationssoziologie,

  • sind – anders als Familienangehörige – neutral und an die Schweigepflicht gebunden.